Mit dem Kajak durch die Feldberger Seenlandschaft

August 2023
Simon

INHALT
2
3

Es wurde mal wieder allerhöchste Zeit, die hektische, laute, staubige Hauptstadt zu verlassen und ein paar Stunden in der Natur zu verbringen.

Also: schnell das Nötigste in unseren Camper Marke Eigenbau gepackt und los geht es in Richtung Norden.
Und weil wir zumindest ein wenig lernfähig sind, verwerfen wir die spontane Idee, am ersten Berliner Ferienwochenende an die Ostsee zu fahren.
Das ging schließlich schon mal ziemlich schief (Wie genau, kannst Du in diesem Beitrag lesen 🙂 )

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Feldberger Seenlandschaft

Wir entscheiden uns heute für die Feldberger Seenlandschaft im Südosten der Mecklenburgischen Seenplatte. Hier, wo Mecklenburg-Vorpommern direkt an Brandenburg angrenzt, liegen mehrere miteinander verbundene Seen, die überwiegend in Richtung Havel und Ucker abfließen.

Hier kann man wunderbar einen oder auch mehrere Tage lang mit einem Paddelboot, SUP oder was auch immer über das Wasser schippern und dabei ganz hervorragend die Seele baumeln lassen.

Feldberger Seenlandschaft in MBS

Die Feldberger Seenlandschaft in der Mecklenburgischen Seenplatte

Hagar66, CC0, via Wikimedia Commons

Feldberg

Der Hauptort der Feldberger Seenlandschaft ist – vollkommen überraschend – Feldberg.

Die Gemeinde bietet einen Stellplatz für Wohnmobile, der für 12 Euro pro Tag abgesehen vom erlaubten Parken und Übernachten mit dem Wohnmobil (für maximal 3 Nächte) keine weiteren Services bietet.
Zum Ver- und Entsorgen oder Strom tanken ist man hier also falsch.

Da wir aber problemlos für mehrere Tage autark stehen können, ist der Platz der perfekte Ausgangspunkt für unsere Erholungstour.
Also parken wir unseren Ducato an einem freien Plätzchen und sind positiv überrascht, dass hier relativ wenig los ist. Zumindest, wenn man bedenkt, dass es Freitagnachmittag ist und heute Mittag die Berliner Sommerferien begonnen haben…

Und weil es nun schon etwas später am Nachmittag ist, beschließen wir, einen kleinen Rundgang durch die Altstadt von Feldberg und über die Halbinsel zu machen, an deren Beginn unser Parkplatz liegt.
Die Altstadt ist in wenigen Minuten durchschritten, neben ein paar Restaurants und wirklich hübschen alten Häusern ist uns keine herausragende Sehenswürdigkeit begegnet.
Die Halbinsel namens „Amtsplatzwerder“, der ohne Frage auf ihre Bedeutung in früheren Jahren hinweist, hat es uns aber dann doch angetan.
Viele alte Backsteinhäuser, ein alter Gutshof, ein hübscher kleiner Badestrand und viele Sportmöglichkeiten.
Vom Badestrand aus entdecken wir ein kleines Fischlokal, das seinen Außenbereich unter mächtigen schattenspendenden Bäumen hat, das könnte morgen durchaus ein hübsches Plätzchen sein, um den Paddeltag ausklingen zu lassen.

Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Idylle auf Amtswerder
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Blick auf den Feldberger Haussee

Feldberg – Carwitz und zurück

Gut erholt nach einer ruhigen Nacht hält uns am Samstagmorgen nichts mehr im kuscheligen Auto, es muss dringend gepaddelt werden!

Nach einigen Monaten Routine ist unser itiwit X500 Kajak in wenigen Minuten aufgepumpt und eingeräumt.
Der Proviant für das geplante Frühstück am See wird noch schnell in den Bootskofferraum gepackt und dann geht es mit dem Bootswagen im Schlepptau zur Einsetzstelle.
Die knapp 200 Meter zwischen Auto und Wasser tragen mit dazu bei, dass wir diesen Platz sicher nicht zum letzten Mal besucht haben.

Der Feldberger Haussee

Der erste Teil unserer Tour führt uns auf den Haussee.
Kaum haben wir das Schilf des Ufers hinter uns gelassen, schippern wir über das spiegelglatte Wasser an der Halbinsel Amtswerder entlang.
Es dauert keine zehn Minuten, bis sich durch das gemütliche Plätschern der Paddel und den Anblick von Wasser, Bäumen und blauem Himmel mit schönen Wolken eine Entspannung ausbreitet, die jeglichen Großstadtstress sofort vergessen macht.

Wir umrunden die Halbinsel etwa zur Hälfte, denn gestern ist uns ein Hinweis aufgefallen, dass heute die German Open im Wasserski stattfinden.
Das wollen wir uns natürlich nicht entgehen lassen und manövrieren unser Kajak direkt an den abgesperrten Bereich, in dem ein Skiathlet nach der anderen erst einen Slalom und anschließend noch einige Sprünge über Rampen absolviert.

Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Hier wohnt es sich sicher ganz nett
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak

Nach ein paar Minuten und Durchgängen mit mehr und weniger Erfolg ist die Spannung ein wenig erschöpft und wir machen uns wieder auf den Weg.

Aber nicht ohne ein kurzes Schwätzchen mit dem Herrn, der hier von seinem Hausboot aus dafür Sorge trägt, dass keine Freizeitkapitäne in das Gefahrengebiet geraten.
Unter seinem Sonnenschirm neben dem Holzkohlengrill und in seiner Uniform, die nur aus einer Badehose besteht, wirkt er eher wie ein Sommerfrischler als ein Verkehrspolizist. Wir halten uns natürlich dennoch an die Regeln und paddeln weiter, bis wir durch eine kleine Unterführung den nächsten See erreichen.

Breiter und Schmaler Luzin

Den Breiten Luzin queren wir nicht wirklich, wir schlängeln uns mehr am Ufer entlang, das den immerhin 118 Meter hohen Scholverberg beherbergt, paddeln unter der Brücke der Landstraße durch, die uns gestern noch nach Feldberg gebracht hat, und landen damit auch schon im Schmalen Luzin.

Rein optisch kommt dieser See eher wie ein Fluss daher, so lang und schmal wie er sich hier in die Landschaft schmiegt.

Das Wasser liegt nun nicht mehr ganz so ruhig und glatt vor und unter uns, wie noch eben im Haussee. Ein leichter Wind lässt ein paar Wellen wachsen, von Strömung oder ähnlichem ist aber nichts zu spüren.

Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Grüne Hölle am Schmalen Luzin
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak

Frühstück im Wald

Auch wenn sich die Anstrengung in sehr engen Grenzen hält, ist jetzt Zeit für eine kleine Rast. Schließlich haben wir heute Morgen „fluchtartig“ ohne Frühstück unsere rollende Unterkunft verlassen, um aufs Wasser zu kommen.

So suchen wir uns also ein schattiges Plätzchen am Ufer aus, wo wir anlegen und unter dem schattenspendenden Blätterdach der mächtigen Bäume unsere Energiereserven wieder aufladen.

Mittlerweile haben dann doch noch ein paar andere Menschen bemerkt, dass die heutigen Temperaturen jenseits der 30° C wohl am besten auf und im Wasser auszuhalten sind. So sehen wir einige StandUp- und Bootpaddler und sogar das ein oder andere Elektroboot an uns vorüberziehen.

Weiter auf dem Schmalen Luzin

Frisch gestärkt und erholt stechen wir auch wieder in See und genießen das wundervolle Wetter auf den ruhigen Luzin. Noch nicht einmal die mittlerweile auch anwesenden Paddelchaoten, die zwar ihre Fahrzeuge nicht im Griff haben, dafür aber umso effektiver im Weg rumschwimmen können, verderben uns die Laune.

Umgestürzte Bäume, die vom Ufer in den See ragen, sind leicht zu umschiffen und geben dem ganzen hier einen ganz kleinen Touch von Urwald und unberührter Natur.

Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Hier ist es sogar unter Wasser hübsch
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Der, Die, Das Bäk bei Carwitz

Carwitz und der Bäk

Nach etwa 10 Kilometern erreichen wir den Ort Carwitz, der uns mit einer Windmühle auf einer kleinen Anhöhe begrüßt.

Vorbei am Badestrand und an ein paar Wohnhäusern erreichen wir das Ende des Schmalen Luzin.
Von hier führt der Bäk (oder heißt es die Bäk?), ein kleiner flacher Kanal, durch den Wald bis zur Anlegestelle an der Carwitzer Straße.

Hier heißt es aussteigen und umtragen, wenn man weiter in den Carwitzer See möchte.

Wir entscheiden uns aber, hier kehrtzumachen und uns den Carwitzer See für den nächsten Besuch aufzusparen.
Schließlich müssen wir wieder zurück nach Feldberg und bei über 30°C ist es dann doch etwas zu warm für sportliche Höchstleistungen.
Also ziehen wir unser itiwit aus dem Wasser und machen uns über den Rest des Proviants her.
Während ich mir das gut körperwarme Wasser ohne Kohlensäure schmecken lasse, schießen mir spontan Bilder einer Kühltasche mit Solarbetrieb durch den Kopf.
Mal sehen, wohin das noch führt.

Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak

Und während wir die Pause genießen, hat unser Bootswagen ordentlich zu tun. Einige Paddler haben die Trockenheit unterschätzt und freuen sich über die geliehenen zwei Räder, die beim Überwinden des ausgetrockneten Kanalstückes auf der anderen Seite der Straße helfen.

Nun aber wirklich gut ausgeruht, machen wir uns, selbstverständlich erst, nachdem alle Mitpaddler gut auf der anderen Seite angekommen sind, auf den Rückweg.

Jetzt, am frühen Nachmittag, ist die Besucherdichte dann doch einem Samstagnachmittag angemessen, wir finden trotz des Gewusels auf dem Wasser aber ein kleines Fleckchen, an dem der Mann der Bootsbesatzung mal eben ein wenig über Bord gehen und sich im angenehm kühlen Nass des Schmalen Luzins abkühlen kann.

Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak

Feierabend mit Hindernissen

Ein paar Kilometer später erreichen wir wieder unser Heimatufer, nutzen unseren Bootswagen ausnahmsweise mal selbst, und machen uns auf den Weg zum wohlverdienten Abendessen.

Leider hat uns das sehr dünne Besucheraufkommen gestern in falscher Sicherheit gewiegt, unser auserwähltes Fischlokal ist komplett besetzt, auch die Alternative zwei Ecken weiter hat nur noch ein paar Plätzchen im Wintergarten frei.
Weil das bei immer noch knapp über 30°C keine echte Option ist, verschlägt es uns in die Feldberger Altstadt.

Hier kommen wir am Deutschen Haus vorbei, das von der Straßenseite her nicht einladend wirkt.
Zum Glück weist uns ein großes Schild darauf hin, dass hinter dem Haus eine Terrasse mit Seeblick auf Besucher wartet.
So kommen wir dann also doch noch in den Genuss isotonischer Durstlöscher und ehemaliger Seebewohner und lassen diesen wunderschönen Tag mit einem herrlichen Ausblick über den Feldberger Haussee ausklingen.

Zanderfilet - Feldberger Seenlandschaft
Zanderfilet
Feldberger Seenlandschaft mit dem Kajak
Feldberger Haussee

Diese Ecke des Landes ist in jedem Fall mindestens einen Besuch wert, wir werden bestimmt noch ein paar weitere dranhängen 🙂

Unsere Paddelausrüstung

Carbonpaddel X500*

Doppelsitzer Kajak itiwit x500*

Hochdruckpumpe itiwit*

Auftriebsweste Race*

Trockensack*

* ein wichtiger Hinweis zu den mit * markierten Links und den verlinkten Produktbildern: hierbei handelt es sich um sogenannte „Affiliate-Links“. Wenn Du über diesen Link etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision und ein Lächeln ins Gesicht 🙂

Für Dich entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten.

Und wir verlinken ausschließlich Produkte, die wir selbst einsetzen oder einsetzen würden, versprochen!

INHALT
M
3

Reisen

Bayreuth im Sommer | Kultur, Natur und Genuss

Auf unserem Weg nach Bayern fahren wir kurz von der Autobahn ab und verbringen ein paar schöne Stunden in der Wagner-Stadt Bayreuth.

Vogelfotografie im Nationalpark Unteres Odertal

Nach den wunderschönen Wochen in Spanien und einigen ebenso hübschen mitten in Berlin wurde es wieder mal Zeit für etwas Abwechslung. Lisa bekommt Besuch von einer Freundin und ich nutze die Chance für einen Ausflug in die Natur. In diesem Artikel also ein Simon-Solo....

Adiós España – Wir machen uns auf den Heimweg

Wundervolle Wochen in Spanien gehen zu Ende, wir machen uns langsam auf den Heimweg.

Erholung in der Einsamkeit Andalusiens

Nach den vielen Eindrücken und noch mehr Menschen in Sevilla zieht es uns in die Einsamkeit Andalusiens. Wir freuen uns auf die menschenleere Ruhe des Andalusischen Hinterlandes.

Sevilla | Die Hauptstadt Andalusiens

Auf unserer Tour durch Südspanien besuchen wir natürlich auch die Hauptstadt Andalusiens.
Komm mit uns nach Sevilla!

Jerez de la Frontera | Wiege des Sherry

Im achten Teil unserer Spanienreise besuchen wir Jerez de la Frontera und verkosten feinsten Sherry und Brandy im ältesten Weingut der Stadt.

Der südlichste Punkt Europas | Tarifa

Torrenueva Nach den vielen tollen Eindrücken in Almería und auf der Alcazaba beschlossen wir, es fürs Erste gut sein zu lassen mit beeindruckenden Städten und ihren prächtigen Bauten. Lieber wollten wir jetzt mehr oder weniger direkt zum Hauptziel unserer Reise:...

Andalusien | Provinz Almería

Wir erreichen Andalusien und fahren durch den Naturpark Cabo de Gata nach Almería. Kommt mit uns durch diese schöne Provinz in Südspanien!

Cartagena | Licor 43

Die tollen Tage in Valencia und den Genuss der hervorragenden Paella Valenciana noch immer vor dem inneren Auge, planen wir unseren nächsten Zwischenstopp auf dem Weg an die Südspitze Europas. Cartagena mit seiner Jahrtausende alten Geschichte, dem großen...

Valencia | Stadt der Orangen und Paella

Unser Roadtrip an die Südspitze Europas führt uns auch nach Valencia. Komm mit und erfahre, was wir in der drittgrößten Stadt Spaniens so alles erlebt haben!

Technik

Abwassertank für den Ducato Kastenwagen

Wohin mit dem Abwasser im Camper? Hier liest Du, welchen Abwassertank für den Ducato Kastenwagen wir empfehlen und wie die Montage funktioniert.

DIY: Trenntoilette im Camper selber bauen

Ob und wie und warum man eine Trenntoilette im Camper selber bauen kann und vielleicht auch sollte, liest Du in diesem Beitrag.

Trinkwasser im Wohnmobil und Camper – So geht’s

Wie kommt das Trinkwasser in Camper und Wohnmobil? Wir zeigen Dir, wie Du die Trinkwasserinstallation in Deinem Camper am besten umsetzt!

Sicherheit im Wohnmobil – Schutz für den Camper Van

Für jeden Besitzer eines Wohnmobils, Kastenwagens oder Camper Vans stellt sich irgendwann die Frage, wie sich die Sicherheit im Wohnmobil verbessern lässt. Und sind Einbruchschutz, Diebstahlschutz und Warnsysteme wie Gaswarner, Wasserwarner und ähnliches überhaupt...

Internet im Wohnmobil – Was ist die beste Lösung?

Wie sieht die optimale Lösung für Internet im Wohnmobil in 2023 aus? Wir zeigen Dir, welche Lösung für uns die beste ist!

Camper isolieren – das große 1×1 der Dämmung im Wohnmobil

Direkt nachdem wir geklärt hatten, dass wir uns selbst einen Transporter ausbauen wollten und nicht auf ein fertig ausgebautes Modell zu setzen, legten wir mit der Planung los. Die wichtigsten Fragen zur Dämmung eines Campers Noch vor dem optimalen Grundriss und den...

Vom Transporter zum Wohnmobil | Unser Eigenbau

Wie kommt man denn auf die Idee, einen Transporter zum Wohnmobil umzubauen? Auf diese Frage weiß wohl jeder Befragte eine andere Geschichte zu erzählen, unsere geht so: Kleiner Defekt, großer Effekt Während eines unserer letzten Besuche im wunderschönen Schweden gab...

Renovierung – Teil 5: Ohne Chemie und Wasser dank Trenntoilette

Die etwas unqualifizierte Bastelei an der Elektrik hatte uns mit Hilfe der zerstörten Chemieklo-Sicherung den Weg zum schon mal angedachten und nun vorgezogenen Toilettenwechsel gewiesen.Nun also eine Trenntoilette... Aber warum eigentlich? Uns beiden war von Anfang...

Renovierung – Teil 4: TÜV, Wasser und andere Kleinigkeiten

Da wir anfangs den Zeitaufwand für die geplanten Renovierungsarbeiten nicht wirklich einschätzen konnten, hatten wir die TÜV-Untersuchung anderthalb Wochen nach unserer Ankunft terminiert. So wollten wir ursprünglich fast fertig bei den Prüfern vorfahren und...

Renovierung – Teil 3: Zwei Schritte vor, einen zurück

Noch immer leicht schockiert vom Ergebnis unserer "Alles muss raus" - Aktion machten wir uns also nun daran, unser mobiles Heim Stück für Stück näher an das zu bringen, was wir für gemütlich halten. Die Frau des Hauses nahm sich als Erstes sämtliche Polster- und...

Bayreuth im Sommer | Kultur, Natur und Genuss

Auf unserem Weg nach Bayern fahren wir kurz von der Autobahn ab und verbringen ein paar schöne Stunden in der Wagner-Stadt Bayreuth.

Vogelfotografie im Nationalpark Unteres Odertal

Nach den wunderschönen Wochen in Spanien und einigen ebenso hübschen mitten in Berlin wurde es wieder mal Zeit für etwas Abwechslung. Lisa bekommt Besuch von einer Freundin und ich nutze die Chance für einen Ausflug in die Natur. In diesem Artikel also ein Simon-Solo....

Spaziergang in Berlin | Kottbusser Tor – Kreuzberg – Park am Gleisdreieck

Wieder mal wurde es Zeit für einen kleinen Streifzug durch unsere Lieblingsstadt. Die wunderbar strahlende und für Mitte Oktober überraschend wärmende Sonne trieb uns vor die Haustür. Ziemlich rasch war das Ziel für heute ausgemacht: Wir waren schon ewig nicht mehr im...

Mit dem Kajak itiwit x500 durch Hamburg

Zwei Tage zu Fuß in der wunderschönen Stadt Hamburg sind zwar schon ganz nett, reichten uns aber bei Weitem noch nicht aus. Deshalb hatten wir schon am Vortag beschlossen, den Spaziergängen an Land noch einen auf dem Wasser folgen zu lassen. Einstieg an der...

Hamburg zu Fuß und auf dem Wasser

nach unserem ersten Besuch vor drei Jahren wurde es wieder Mal höchste Zeit, der Metropole an der Elbe mit unserem Wohnmobil einen Besuch abzustatten. Also montags gegen Sieben aus den Federn und los. Allerdings nicht zur Arbeit, wie sich das eigentlich gehört und von...

Auf dem Elbradweg nach Dresden und Meißen

nach langer Pause, um unsere alte kränkelnde Hundedame zu schonen, machten wir uns im Sommer 2019 wieder auf den Weg in unserem rollenden Haus. Gerade mal ein paar Tage war es her, dass wir unserer vierbeinigen Freundin dabei geholfen hatten, das nicht mehr...

Erholung pur am Rande des Spreewalds

Nach den wunderschönen Tagen im Spreewald im vergangenen Jahr stand auch diesmal fest, die letzten Ausflugstage vor der Winterpause im weltbekannten Biosphärenreservat zu verbringen. Und wieder entschieden wir uns, den Landvergnügen-Katalog auszupacken und den ein...

Einmal Ostsee und schnell zurück…

Schon im vergangenen Jahr hatten wir vor, die Ostsee mit unserer Anwesenheit zu beglücken. Nachdem unser Fahrzeug aber ein wenig muckte, blieben wir damals am Stettiner Haff hängen. So sollte diesen Sommer diese Lücke der Reiselandkarte gefüllt werden. Von ganz...

Roadtrip – 9 Bundesländer in 3 Wochen

Nach der wunderschönen Landschaft östlich der Hauptstadt zog es uns kurz darauf in den Süden. Zum einen stand eine kleine Überarbeitung der Toiletteninstallation an (mehr demnächst in einem separaten Beitrag dazu), die wir wie schon die Renovierung im Frühjahr wieder...

Schwielochsee und Oderbruch

Der etwas verfrühte Abbruch unserer Reise an die Nordsee war wohl eine gute Idee gewesen, auch wenn die extremen Regengüsse die Großstadt teilweise unter Wasser setzten. Regenmassen sind in der Berliner Wohnung im 3. Obergeschoss definitiv besser zu ertragen, als in...

Svanshall – Kullaberg -Höganäs | Ein Highlight jagt das nächste…

Unser erster Schwedenurlaub führte uns auch in das wunderschöne Naturreservat Kullaberg. Ein traumhafter Spaziergang mit beeindruckenden Blicken über Berg und Meer.

In Malmö und um Malmö herum | Ein Fahrradausflug

Eine kleine Radtour auf dem Sydkustleden durch Malmö und übers Land.

Malmö – Von der Couch an den Sund

Wie uns ein gemütlicher Krimiabend von der Couch direkt nach Malmö an den Öresund geführt hat, erfährst Du hier.

Abwassertank für den Ducato Kastenwagen

Wohin mit dem Abwasser im Camper? Hier liest Du, welchen Abwassertank für den Ducato Kastenwagen wir empfehlen und wie die Montage funktioniert.

DIY: Trenntoilette im Camper selber bauen

Ob und wie und warum man eine Trenntoilette im Camper selber bauen kann und vielleicht auch sollte, liest Du in diesem Beitrag.

Trinkwasser im Wohnmobil und Camper – So geht’s

Wie kommt das Trinkwasser in Camper und Wohnmobil? Wir zeigen Dir, wie Du die Trinkwasserinstallation in Deinem Camper am besten umsetzt!

Sicherheit im Wohnmobil – Schutz für den Camper Van

Für jeden Besitzer eines Wohnmobils, Kastenwagens oder Camper Vans stellt sich irgendwann die Frage, wie sich die Sicherheit im Wohnmobil verbessern lässt. Und sind Einbruchschutz, Diebstahlschutz und Warnsysteme wie Gaswarner, Wasserwarner und ähnliches überhaupt...

Internet im Wohnmobil – Was ist die beste Lösung?

Wie sieht die optimale Lösung für Internet im Wohnmobil in 2023 aus? Wir zeigen Dir, welche Lösung für uns die beste ist!

Camper isolieren – das große 1×1 der Dämmung im Wohnmobil

Direkt nachdem wir geklärt hatten, dass wir uns selbst einen Transporter ausbauen wollten und nicht auf ein fertig ausgebautes Modell zu setzen, legten wir mit der Planung los. Die wichtigsten Fragen zur Dämmung eines Campers Noch vor dem optimalen Grundriss und den...

Vom Transporter zum Wohnmobil | Unser Eigenbau

Wie kommt man denn auf die Idee, einen Transporter zum Wohnmobil umzubauen? Auf diese Frage weiß wohl jeder Befragte eine andere Geschichte zu erzählen, unsere geht so: Kleiner Defekt, großer Effekt Während eines unserer letzten Besuche im wunderschönen Schweden gab...

Renovierung – Teil 5: Ohne Chemie und Wasser dank Trenntoilette

Die etwas unqualifizierte Bastelei an der Elektrik hatte uns mit Hilfe der zerstörten Chemieklo-Sicherung den Weg zum schon mal angedachten und nun vorgezogenen Toilettenwechsel gewiesen.Nun also eine Trenntoilette… Aber warum eigentlich? Uns beiden war von...

Renovierung – Teil 4: TÜV, Wasser und andere Kleinigkeiten

Da wir anfangs den Zeitaufwand für die geplanten Renovierungsarbeiten nicht wirklich einschätzen konnten, hatten wir die TÜV-Untersuchung anderthalb Wochen nach unserer Ankunft terminiert. So wollten wir ursprünglich fast fertig bei den Prüfern vorfahren und...

Renovierung – Teil 3: Zwei Schritte vor, einen zurück

Noch immer leicht schockiert vom Ergebnis unserer „Alles muss raus“ – Aktion machten wir uns also nun daran, unser mobiles Heim Stück für Stück näher an das zu bringen, was wir für gemütlich halten. Die Frau des Hauses nahm sich als Erstes sämtliche...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert